16. Tiroler Allergietagung am 26.3.2022

Unsichere Zeiten

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

„Modern Times“ war das ursprüngliche Thema der TAT 2022, „Unsichere“ sind es wahrlich geworden. Nach der kurzfristigen Absage 2020 und dem weise geplanten Ausfall 2021 soll es also 2022 wieder eine Tagung geben. Schauen wir mal. Jedenfalls will ich alles daransetzen, dass die TAT wie gewohnt in Präsenz stattfindet, eine virtuelle oder auch nur gemischte Veranstaltung kommt für mich nur im äußersten Notfall in Frage, weil es meiner Grundidee widerspricht.

Was sind erwartbare Impfreaktionen, wie häufig sind anaphylaktische Reaktionen auf COVID-Impfstoffe wirklich und was ist der Auslöser? Und nicht zuletzt: warum zum Teufel wird von Ärzt*innen oft so nonchalant eine allergische Reaktion diagnostiziert? Aber es gibt auch wichtige Themen abseits des Unaussprechlichen. Wolfgang Hemmer erklärt uns noch immer die Welt, und die leidige „Spuren von…“ Frage hat mit Kriminologie mehr zu tun als man glaubt. Als besondere Ehre und mit Dankbarkeit empfinde ich aber die Zusage von Altmeister Jörg Kleine-Tebbe für die „I have a dream“ Vorlesung. Er ist einer der klügsten und scharfsinnigsten Allergologen, die ich kennenlernen durfte.
In diesem Sinne hoffe ich auf ein Wiedersehen im März!

 

Herzlich, Ihr / Euer

Norbert Reider

P.S. Beachten Sie bitte die stark gestaffelte Teilnahmegebühr.

AG AllergologieÖGAI